In der Presse 2021

Na­tio­nal­elf hilft der Ar­men­kü­che

Die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on be­kam 10.000 Eu­ro von den Fuß­ball-Pro­fis.

DÜS­SEL­DORF |(csr) Über­ra­schung für die Alt­stadt-Ar­men­kü­che in Düs­sel­dorf: Die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on be­kam von der Fuß­ball-Na­tio­nal­mann­schaft ei­nen Scheck über 10.000 Eu­ro.

Das Geld hat­te das Team in ei­nem Ge­mein­schafts­pro­jekt mit Samsung ver­dient: Auf ei­nem Han­dy des Un­ter­neh­mens nah­men die Spie­ler Sze­nen auf, die man sonst nicht zu se­hen be­kommt, ver­stei­ger­ten das Ge­rät im Früh­jahr für 2800 Eu­ro und stock­ten den Be­trag auf. Nach­dem das Team an­läss­lich der Län­der­spie­le im März in Duis­burg wie­der ein­mal in Düs­sel­dorf über­nach­tet hat­te, fiel die Ent­schei­dung, sich hier auch wohl­tä­tig ein­zu­brin­gen und die Ar­men­kü­che nicht nur fi­nan­zi­ell zu un­ter­stüt­zen: An­ton Schmaus, der Koch der Mann­schaft, griff selbst zum Koch­löf­fel und half zwei Ta­ge lang bei der Zu­be­rei­tung von 600 Es­sen für Be­dürf­ti­ge. 300 Mahl­zei­ten wer­den dort je­den Tag aus­ge­ge­ben.

Mit ei­nem ge­mein­sa­men Vi­deo­an­ruf hat­ten zu­vor Oli­ver Bier­hoff und Jo­na­than Tah die Or­ga­ni­sa­to­ren der Ar­men­kü­che über­rascht: „Ich kann im Na­men der gan­zen Mann­schaft sa­gen, dass uns ge­nau sol­che Din­ge am Her­zen lie­gen. Wir ha­ben al­le Lust dar­auf, zu un­ter­stüt­zen, zu hel­fen und je­der trägt sei­nen Teil da­zu bei“, sag­te Tah in dem Ge­spräch.

Ma­ri­on Gather, So­zi­al­ar­bei­te­rin in der Alt­stadt-Ar­men­kü­che, in der sich mehr als 60 eh­ren­amt­li­che und sechs haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­ter en­ga­gie­ren, war na­tür­lich er­freut über die Spen­de und die Wor­te: „Das ist ja auch ei­ne An­er­ken­nung un­se­rer Ar­beit hier und das war wirk­lich ei­ne rich­tig schö­ne Sa­che. Vie­len, vie­len Dank an al­le Jungs, die da mit­ge­macht ha­ben.“

Leben ganz unten
Zum Auftakt des 3. Ökumenischen Kirchentags
Der Film zeigt Menschen, die in ihrem Umfeld arbeiten und sich engagieren. Er begleitet eine Streetworkerin bei ihrer Arbeit mit Zwangsprostituierten, Helfer*innen im Einsatz für Bedürftige, und er stellt eine mobile Anlaufstelle für junge Wohnungslose vor.
Die Dokumentation wird zum Auftakt des 3. Ökumenischen Kirchentags ausgestrahlt, der vom 13. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main stattfindet. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung, die normalerweise bis zu 100.000 Teilnehmende anzieht, in diesem Jahr weitestgehend digital und dezentral stattfinden.
Die Altstadt-Armenküche wird als dritter Ort 10 Minuten 20“ bis 14‘50“ gezeigt.

https://www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/leben-ganz-unten-102.html